Unsere Website erlaubt die Benutzung von Cookies Für mehr Informationen Hier klicken. Sollten Sie mit den Cookies einverstanden sein, so klicken Sie bitte 'Fortfahren' oder browsen Sie einfach weiter.

Wählen Sie eine Sprache aus

Digital oder E-Health – Vernetzung im Gesundheitswesen

Der Einsatz digitaler Medien bei der Versorgung mit Gesundheitsdienstleistungen ist weit gespannt. Er umfasst Produkte, die als Wearables im Bereich der Fitness und des Trainings, aber auch zur Gesundheitsüberwachung, eingesetzt werden. Produkte und Dienstleistungen bei der Versorgung von Patienten in der Arztpraxis oder Klinik, aber auch zu Hause, zählen ebenso dazu und sind unverzichtbarer Bestandteil der Telemedizin. Der Einsatz IT-basierter Systeme mit dem Ziel einer vernetzten Versorgung wirft dabei vielfache rechtliche und auch ethische Fragestellungen auf, die das ärztliche Berufsrecht, das Datenschutzrecht, die Compliance mit regulatorischen und anderen Bestimmungen berühren.

E-Health – im Fokus dieser Ausgabe

Lesen Sie in dieser Ausgabe mehr zu Wearables und Health Apps. Informieren sie sich über neue Kooperationsmöglichkeiten in Form von Technologiepartnerschaften mit Krankenhäusern. Lesen sie mehr zur Medizin der Zukunft, wie die Telemedizin das Dienstleistungsangebot im Gesundheitsbereich verändert wird. Wir wünschen eine hoffentlich anregende Lektüre.

Die Medizin der Zukunft - Wie Digitalisierung die Medizin verändert
Die Medizin der Zukunft - Wie Digitalisierung die Medizin verändert

Beschaffung von Digital-Health-Produkten durch öffentliche Auftraggeber
Beschaffung von Digital-Health-Produkten durch öffentliche Auftraggeber

Technologiepartnerschaften im Krankenhaussektor
Technologiepartnerschaften im Krankenhaussektor

Wearables, Health Apps and Privacy
Wearables, Health Apps and Privacy

Die Neufassung des § 203 Strafgesetzbuch – Neue Perspektiven für die Gesundheitsbranche

2017-11 IoT Digital Health - Neue_Perspektiven für die Gesundheitsbranche

 

Die Vorteile einer vernetzten Gesundheitsversorgung durch den Einsatz digitaler Medien haben unter dem Stichwort E-Health zuletzt auch Eingang in die politische Diskussion gefunden. Die Kommission der Europäischen Union hat dazu schon 2012 einen E-Health-Action-Plan 2012-2020 vorgelegt und im April 2014 ein Grünbuch zu Health Apps. Auch der deutsche Gesetzgeber hat sich die Förderung neuer Technologien in der Gesundheitsversorgung und insbesondere auch der Telemedizin auf die Fahne geschrieben.

Die Industrie hat das Thema bereits entdeckt. Der Einsatz IT-basierter Technologien ermöglicht nicht nur die Entwicklung neuer Produkte für die boomende Gesundheitsbranche, sondern auch den verbesserten, weil effizienteren und gezielteren Einsatz bestehender Produkte durch deren Monitoring im Einsatz beim Verbraucher und ein damit verbundenes neues Angebot an Patienten und Verbraucher zu einer besseren Versorgung. Da eine entsprechende verbesserte Versorgung auch zu Einspareffekten führen kann, verwundert es nicht, dass auch die Versicherungswirtschaft an dieser Entwicklung lebhaftes Interesse zeigt. Zugleich verschwimmen die Grenzen zu den bisherigen traditionellen Anbietern von Gesundheitsleistungen und es treten neue Anbieter aus dem IT-Bereich hinzu.

${expertFirstname} ${expertSurname}

${expertPracticearea}
${expertJobtitle} | ${expertOffice}

{{if expertProfileimage!="99999999"}}
{{/if}}
${expertTelephone}
${expertFax}
{{if expertMobile!=""}}
${expertMobile}
{{/if}}

Nächste Veranstaltung

${date}

${name}

${city}